Für weitere Informationen zu Hans Martin und / oder bei Interesse an Publikations- und Aufführungsrechten, Notenmaterial, CDs, etc. nutzen Sie bitte das Formular 'Kontakt per eMail' (rechts).

Weiterführende Links (Auswahl)



mehr | jetzt weiterlesen unter Biographie

01.11.1971

Jahr 1938

Aus dem Lebenslauf von Hans Martin

Im Sommersemester hat Hans Martin seine Studium an der Hochschule für Lehrerbildung, Würzburg mit der erfolgreichen Ablegung der 1. Lehramtsprüfung abgeschlossen.

Am 3. Juli 1938 begegnet er zum ersten Mal bewußt seiner späteren Ehefrau mit Lilo Zeitzschel auf der Empore der Hofkirche, Würzburg. Lilo war als Sängerin im Chor der Hofkirche Würzburg.

Ab 10. Oktober 1938 war als Aushilfslehrer an die Volksschule in Marktheidenfeld, wurde aber kurz darauf zum 17. November 1938 zur Ableistung des Grundwehrdienstes bei der PI 17 in Würzburg einberufen.

Aus dem Werke-Verzeichnis 1938

Timebunt Motette
für Bariton und Orgel
26. Januar 1938 in Würzburg

Benedictus
für Sopran und Orgel
9. Februar 1938 in Würzburg

Der Sängerin Nachtlied
(Silvias Lied an die Nacht)
für Sopran und Klavier
Text von Hans Martin
17. April 1938 in Würzburg

Dextera Domini
für Bariton und Orgel
25. April 1938 in Würzburg

Confirma hoc
für Sopran, Violine und Orgel
25. Mai 1938 in Würzburg

Benedictus es Domine
für Sopran und Orgel
9. Juni 1938 in Würzburg

Sperent in te omnes
für 4-st. gem. Chor a cappella
21. Juni 1938 in Würzburg

Justorum animae
für Bariton und Orgel
5. Juli 1938 in Würzburg

Laetatus sum
für Sopran und Orgel
Graduale vom 18. Sonntag nach Pfingsten
2. Oktober 1938 in Würzburg

Fantasia Titania
für Orgel
30. Dezember 1938 in Würzburg