Für weitere Informationen zu Hans Martin und bei Interesse an Publikationsrechten, Aufführungsrechten, Notenmaterial, CDs, etc. wenden Sie sich bitte direkt an
Johannes Martin, Conventus Musicus) eMail - siehe auch unter Kontakt.

Weiterführende Informationen (Auswahl)

Eintrag in der deutschen Wikipedia unter Hans_Martin Komponist

- Hier im Blog weiterlesen: Aus dem Leben von Hans Martin (Komponist)

- Hans Martin Werke-Verzeichnis (PDF)

- Weihnachtskantate kehrt nach Atkarsk zurück
Saratovskie vesti 8-Mai-2007, Atkarsk Gazetta 19-Mai-2007

- Sammlung zu Johanna Wolff, aka Hanneken (1858 - 1943)

mehr | weiterlesen unter Biographie

28.03.2012

Pater Notker (Josef Anton) Klenk O.F.M. *1907 - † 1982


Im März 2012 fanden wir über einen Spiegel-Bericht vom 3. Juni 1959 einen Hinweis über die Rückkehr von Pater Notker aus der russischen Gefangenschaft in das Franziskanerkloster Landshut (im April 1949). Eine telefonische Kontaktaufnahme mit P. Rainer Luber und Sr. Hedwig Scharnagl (beide Landshut) führte uns zur deutschen Franziskanerprovinz (München).

Von dort erhielten wir eine Kopie des Eintrags  zu P. Notker im Totenbuch der Provinz und zwei Fotos.


Quelle: Archiv der dt. Franziskanerprovinz, München

Aus dem Totenbuch der deutschen Franziskanerprovinz (Seite 246)

P. Notker (Josef Anton) Klenk  † 08.07.1982

"P. Notker wurde am 8.02.1907 im Königreich Württemberg in Erlenbach bei Neckarsulm geboren als Sohn des Eisenhändlers Franz Karl Klenk und dessen Ehefrau Pauline, geb. Kappes ..." "Kardinal Michael Faulhaber weihte ihn am 26.07.1932 in St. Michael zum Priester ..."

"P. Notker wurde, nach kürzeren Einsätzen in Vierzehnheiligen (1934), Volkersberg (1934/1935) und Nürnberg (1935/1936), am 14.08.1936 in das Kloster Landshut versetzt, dem er bis zu seinem Tode angehörte. Durch sein Temperament und seinen kritischen Sinn konnte er in den Jahren des Hitlerreiches viele in ihrem Glauben ermutigen - und zog sich auch prompt im Februar 1940 drei Monate Haft zu. Anschließend wurde er zum Sanitätsdienst eingezogen und in Rußland meist auf vorgeschobenen Hauptverbandsplätzen eingesetzt ..." 

Wann, wo und unter welchen Umständen P. Notker in Rußland gefangen genommen wurde, ergibt sich aus der kurzen Vita der Franziskanerprovinz nicht. Im November des Jahres 1944 jedenfalls, war er im Gefangenen-Hospitals Atkarsk als Sanitäter eingesetzt und hat dort mit Hans Martin die Texte für die Atkarsker Weihnachtskantate  zusammengestellt, die Hans Martin für die Weihnachtsfeier 1944 der Kriegsgefangenen, russischen und deutschen Ärzte im Gefangenen-Hospitals Atkarsk vertont, einstudiert und mit seinem Männerchor und Solisten zur Aufführung gebracht hat...  [mehr]